Volkswagen ruft 4000 Autos mit fehlerhaften Dokumenten zurück

Volkswagen ruft in Deutschland nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) rund 4000 Autos wegen fehlerhafter Dokumente zurück. Die Rückrufaktion werde überwacht, da ein ernstes Risiko nicht ausgeschlossen werden könne, teilte die Flensburger Behörde am Freitag mit.
07.12.2018 15:35

Ein Sprecher des Unternehmens teilte mit, dass es sich zumeist um sogenannte Vorserienfahrzeuge handele, die zu Testzwecken gebaut würden. "Es wurde versäumt, zu dokumentieren, was an den betroffenen Fahrzeugen nicht seriengemäss ist", sagte der VW -Sprecher am Freitag als Reaktion auf einen Bericht des Magazins "Der Spiegel" (Samstag). Zuvor hatte "auto-motor-und-sport.de" über den Rückruf berichtet./bch/DP/nas

(AWP)