Volkswagen steigert US-Verkäufe im April nur noch leicht

Volkswagen hat seine Verkäufe in den USA im abgelaufenen Monat nur noch leicht steigern können. Im April wurde VW mit 27 557 Autos 1,6 Prozent mehr Fahrzeuge los, wie das Unternehmen am Dienstag am US-Sitz in Herndon (US-Bundesstaat Virginia) mitteilte. In den bisherigen vier Jahresmonaten steht wegen des kräftigen Aufschwungs in den ersten beiden Monaten noch ein Plus von 7,7 Prozent zu Buche. Aber bereits im März hatte sich die Steigerung deutlich abgeschwächt. Volkswagen hatte nach Bekanntwerden des Dieselskandals um manipulierte Abgastests in den USA mit einem Verkaufsstopp für den Selbstzünderantrieb gekämpft, seit einigen Monaten aber wieder einen spürbaren Aufschwung hingelegt./men/he
02.05.2017 17:11

(AWP)