Volkswagen (VW) verkauft in USA spürbar weniger Autos

Der Autobauer Volkswagen hat in den USA im Juli deutlich an Fahrt verloren. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum verkauften die Wolfsburger mit 27 091 Fahrzeugen 5,8 Prozent weniger Autos als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Dienstag am US-Sitz in Herndon (US-Bundesstaat Virginia) mitteilte. Beim wichtigsten US-Modell, dem Jetta, sowie beim Passat ging der Absatz spürbar zurück. Zudem läuft gerade der Verkauf des neuen Tiguan-SUV an. Modellwechsel führen häufig zu einem zeitweisen Verkaufseinbruch, weil sich Autokäufer zurückhalten, bis ein neues Modell bei ihrem Händler verfügbar ist. In den bisherigen sieben Monaten hat VW in den USA die Verkäufe um 5,9 Prozent gesteigert./men/he
01.08.2017 16:46

(AWP)