Volle Auftragsbücher bei Zughersteller Alstom zum ersten Quartal

Der französische Zughersteller Alstom kann sich zu Beginn des neuen Geschäftsjahres über volle Auftragsbücher freuen: Im ersten Quartal 2017/18 (per Ende Juni) erhöhte sich der Auftragseingang im Jahresvergleich um rund eine Milliarde auf 1,9 Milliarden Euro, wie Alstom am Donnerstag mitteilte. Dabei konnte der Konzern in allen Regionen ausser Nordamerika wichtige Aufträge gewinnen. Damit verfügt Alstom per Ende Juni über einen Orderbestand von 34 Milliarden Euro. Der Umsatz stieg um 6 Prozent auf knapp 1,9 Milliarden Euro.
13.07.2017 08:03

Die Prognose für 2020 bekräftigte Alstom. Bis dahin soll der Umsatz organisch - sprich aus eigener Kraft - pro Jahr um 5 Prozent zulegen. Die operative Marge soll auf etwa 7 Prozent steigen. Im vergangenen Jahr kam Alstom hier auf 5,8 Prozent./nas/stk/stb

(AWP)