Volvo Gruppe startet mit Gewinnplus in das Geschäftsjahr

Der Nutzfahrzeug- und Antriebshersteller Volvo hat im ersten Quartal Umsatz und Profitabilität gesteigert. Zwar sank das Geschäft mit schweren und mittelschweren Lkw, dies konnte jedoch durch eine gute Nachfrage nach Baumaschinen ausgeglichen werden, wie die schwedische Gruppe am Dienstag mitteilte.
25.04.2017 08:10

Der Umsatz erhöhte sich insgesamt um 8 Prozent auf 77,4 Milliarden Schwedische Kronen (rund 8 Milliarden Euro). Organisch - sprich um Wechselkurseffekte sowie um Zu- und Verkäufe bereinigt - betrug das Plus 4 Prozent. Das bereinigte operative Ergebnis erhöhte sich auf rund 7 Milliarden Kronen, was deutlich mehr war, als die im Vorjahr verzeichneten rund 4,5 Milliarden Kronen. Analysten hatten hier deutlich weniger erwartet. Dabei wirkten sich Währungseffekte mit rund 290 Millionen Kronen positiv auf das Ergebnis aus. Netto verdiente Volvo mit 4,7 Milliarden knapp 1 Milliarde Kronen mehr als ein Jahr zuvor./nas/jha/stb

(AWP)