Vonovia erhöht nach Übernahme von Victoria Park erneut Jahresziel

Deutschlands grösster Immobilienkonzern Vonovia hat nach der erfolgreichen Übernahme des schwedischen Konkurrenten Victoria Partner sein Jahresziel erneut nach oben geschraubt. Das Unternehmen erwarte nun für 2018 ein operatives Ergebnis - gemessen an der für die Branche wichtigen Kenngrösse Funds from Operations I, kurz FFO I - in Höhe von 1,05 bis 1,07 Milliarden Euro, teilte die im Dax notierte Gesellschaft am Freitag in Bochum mit. Das wären rund 15 Prozent mehr als im Vorjahr.
31.08.2018 07:14

Bereits bei Vorlage der Zahlen für das erste Quartal hatte der Konkurrent von Deutscher Wohnen und LEG sein Ergebnisziel wegen des Zukaufs von Buwog in Österreich auf 1,03 bis 1,05 Milliarden Euro erhöht. Das operative Ergebnis legte im ersten Halbjahr im Jahresvergleich um knapp zwölf Prozent auf 510,3 Millionen Euro zu. Die Mieteinnahmen stiegen leicht auf 838,8 Millionen Euro.

Im ersten Halbjahr lief es für Vonovia vor allem aufgrund der Wohnungsnot in den Metropolen gut. Die Mieten steigen dort seit Jahren, und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Zudem profitiert das Unternehmen von einem nach eigenen Angaben hochwertigeren Wohnungsbestand, Dienstleistungen rund um Gebäude und geringeren Finanzierungskosten./mne/he/zb

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Deutsche Wohnen I41.89+1.67%
LEG Immobilien N119.44+1.00%
Vonovia N56.42+2.25%

Investment ideas