VP Bank hat Aktienrückkauf über ordentliche Handelslinie abgeschlossen

Die VP Bank hat das im Juni 2016 gestartete Aktienrückkaufprogramm abgeschlossen. Mit den über die ordentliche Handelslinie zurückgekauften Aktien hält die Bank nun per (heutigem) 31. Mai 2017 einen Anteil von 8,66% am eigenen Unternehmen, wie sie mitteilte.
31.05.2017 18:33

Insgesamt wurden den Angaben zufolge 88'835 Namenaktien A zurückgekauft, was 1,34% des im Handelsregister eingetragenen Kapitals bzw. 0,74% der Stimmrechte entspricht. Die zurückgekauften Aktien sollen für künftige Akquisitionen oder für Treasury-Management-Zwecke verwendet werden, wie es heisst.

cf/uh

(AWP)