VW-Chef Müller distanziert sich von seinen Vorgängern

WOLFSBURG (awp international) - Volkswagen -Chef Matthias Müller hat seinen Vorgängern Martin Winterkorn und Ferdinand Piëch mangelnden Weitblick vorgeworfen. Beide hätten in den vergangenen zwei Jahrzehnten vieles richtig gemacht. "Aber sie haben ihren Blick letztlich zu wenig in die Zukunft gerichtet, sie waren sehr gegenwartsbezogen", sagte Müller der "Zeit". "Wir haben immer versucht, Herrn Winterkorn davon zu überzeugen, dass er Aufgaben abgeben muss und dass wir uns um die grossen Themen Elektromobilität und Digitalisierung entschlossener kümmern müssen." Müller hat dem von der Abgas-Krise gebeutelten Autobauer einen neuen Kurs hin zu mehr E-Autos und mehr digitaler Innovation verordnet./sbr/DP/jha
20.12.2016 15:22

(AWP)