VW-Tochter Audi punktet mit starkem Absatz im Heimatmarkt

INGOLSTADT (awp international) - Die VW-Oberklassentochter Audi punktet im August vor allem beim Verkauf in Westeuropa. Weltweit setzte der Autobauer mit 132 350 Autos 2,9 Prozent mehr ab als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Dank des neuen A4 war insbesondere der Absatz auf dem Heimatmarkt Deutschland mit einem Plus von 10,9 Prozent robust - aber auch in Grossbritannien konnte Audi mit plus 13,2 Prozent verlorenen Boden wiedergutmachen. Im Juli war der Verkauf nach dem Brexit-Votum der Briten hier noch um knapp zehn Prozent eingeknickt. Stark entwickelte sich im August auch Spanien mit einem Plus von fast einem Viertel. In China stand ein Plus von 8,8 Prozent zu Buche. Schwierigkeiten macht das von einer Wirtschaftskrise geschüttelte Brasilien.
13.09.2016 11:01

In den ersten acht Monaten hat Audi rund 1,23 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert, 4,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Den Branchenrivalen Daimler und BMW fährt Audi auf Jahressicht damit aber hinterher. Die Marke Mercedes-Benz verkaufte in diesem Zeitraum knapp 1,33 Millionen Autos, die Marke BMW kommt auf 1,28 Millionen Fahrzeuge./men/stb

(AWP)