Wachstum beim Hotelkonzern Accor verliert an Fahrt

Der französische Hotelkonzern Accor hat im dritten Quartal sein Wachstumstempo deutlich gedrosselt. Der Umsatz wuchs in der Zeit zwischen Juni und September um 7,2 Prozent auf 504 Millionen Euro, wie das Unternehmen mit Marken wie Pullman, Mercure, Novotel und Ibis am Donnerstagabend in Paris mitteilte. Im Vergleich dazu hatte Accor im ersten Halbjahr mit einem Zuwachs von einem Drittel bei den Erlösen noch ein wesentlich stärkeres Wachstum erzielt. Gewinnkennzahlen für das vergangene Quartal wurden nicht veröffentlicht.
19.10.2017 18:30

Vorstandschef Sebastien Bazin zeigte sich dennoch zufrieden. Er sprach von einem robusten Abschneiden in den wichtigsten Märkten des Hotelkonzerns und ersten Anzeichen für eine Erholung in Südamerika. An der im Sommer gegebenen Prognose für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Gesamtjahr hielt der Manager zudem fest. Es sei wahrscheinlich, dass das obere Ende der Spanne zwischen 460 und 480 Millionen Euro erreicht werde./stb/he

(AWP)