Wdh Roche: CHMP-Ausschuss empfiehlt EU-Zulassung für Venclyxto gegen Leukämie

(Wiederholung vom Vortag mit dem Zusatz, dass Roche Venclyxto in Kooperation mit AbbVie entwickelt.)
15.10.2016 14:26

Zürich (awp) - Der EMA-Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) empfiehlt die EU-Zulassung für das Mittel Venclyxto zur Behandlung von chronisch-lymphatischer Leukämie (CLL), das von Roche in Kooperation mit AbbVie entwickelt wird. Dieser vorberatende Ausschuss habe eine positive Meinung zu dem Mittel geäussert, heisst es in einer Medienmitteilung des Pharmakonzerns vom Freitag.

Eingesetzt werden soll Venclyxto bei CLL-Patienten, die eine chromosomale 17p-Deletion oder eine Mutation des TP-53-Gens aufweisen und nicht für eine Behandlung mit einem B-Zellen-Inhibitor in Frage kommen, bzw. darauf nicht angesprochen haben. Zudem solle das Mittel bei Patienten mit besagter Deletion bzw. Mutation eingesetzt werden, bei denen beides, sowohl eine Chemo-Therapie als auch ein B-Zellen Inhibitor, nicht gewirkt haben.

Auf Basis dieser Empfehlung sei mit einer Entscheidung der EU-Zulassungsbehörde in den kommenden Monaten zu rechnen, heisst es in der Mitteilung weiter. In den USA werde das Mittel unter dem Namen Venclexta vermarktet. Die US-Gesundheitsbehörde hat dem Medikament bereits im April die Zulassung nach einem beschleunigten Verfahren erteilt.

hr/ys

(AWP)