Weniger Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA als erwartet

WASHINGTON (awp international) - In den USA ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend gesunken. In der vergangenen Woche seien sie um 8000 auf 252 000 gefallen, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Bankvolkswirte hatten mit 261 000 Anträgen gerechnet. Der aussagekräftigere Vierwochenschnitt fiel um 2250 auf 258 500 Anträge.
22.09.2016 14:50

jkr/bgf/fbr

(AWP)