Wettbewerbskommission büsst acht Strassen- und Tiefbauunternehmen mit 5 Mio CHF

Bern (awp) - Die Wettbewerbskommission (Weko) hat acht Strassen- und Tiefbauunternehmen, darunter auch die Implenia Schweiz, mit Bussen von insgesamt 5 Mio CHF belegt. Die Unternehmen hätten zwischen 2002 und 2009 bei mehreren hundert Ausschreibungen in den Bezirken See-Gaster (SG) sowie March und Höfe (SZ) die Preise abgesprochen und bestimmt, wer den Zuschlag erhalten soll, teilte die Weko am Dienstag mit. Einem Bauunternehmen wurde die Busse aufgrund seiner Selbstanzeige erlassen.
04.10.2016 08:17

Bei den Gebüssten handelt es sich um die Unternehmen De Zanet, Hagedorn, Oberholzer, Implenia Schweiz, Walo Bertschinger, Gebr. P. und J. Reichmuth AG, Toller Unternehmungen sowie Bernet Bau. Diese hätten sich bis Mitte 2009 regelmässig zu "Marktabklärungssitzungen" getroffen und dabei jene Unternehmung bestimmt, die den Zuschlag erhalten solle. Die Untersuchung der Weko wurde insbesondere aufgrund einer statistischen Analyse von Offert-Öffnungsprotokollen mit Hausdurchsuchungen eröffnet, heisst es in der Mitteilung.

tp/cp

(AWP)