Windkraftkonzern Vestas erhöht nach starkem Quartal Prognose

AARHUS (awp international) - Der dänische Windkraftanlagenbauer Vestas bleibt auf Erfolgskurs. Nach einem starken zweiten Quartal erhöhte das Unternehmen am Donnerstag seine Prognose. Die Dänen erwarten nun einen Umsatz von 9,5 Milliarden Euro. Davon sollen mindestens 12,5 Prozent als operativer Gewinn (Ebit) übrig bleiben. Bislang hatte sich Vestas einen Umsatz von 9 Milliarden Euro nach 8,4 Milliarden 2015 vorgenommen und als Ziel für die Marge 11 Prozent ausgegeben. Die Geschäfte laufen inzwischen so gut, dass Vestas nun 400 Millionen Euro für einen Rückkauf eigener Aktien ausgeben kann.
18.08.2016 09:09

Im zweiten Quartal kletterten die Erlöse um fast 50 Prozent auf knapp 2,6 Milliarden Euro. Damit machte das Unternehmen den leichten Rückgang des ersten Jahresviertels locker wett. Der operative Gewinn legte um 175 Prozent auf 399 Millionen Euro zu. Davon blieben unter dem Strich 278 Millionen Euro übrig, ein Jahr zuvor stand an dieser Stelle ein Überschuss von 125 Millionen./enl/jha/stb

(AWP)