Wisekey schliesst Gründung des Joint Venture in Indien ab

Zürich (awp) - Wisekey hat den angekündigten Aufbau eines Joint Ventures in Indien abgeschlossen. Man habe mit einer Gruppe von Unternehmern Wisekey India gegründet, teilt das Cybersecurity-Unternehmen am Montag mit. Das Joint Venture profitiere dabei von der Unterstützung der Indian Potash Limited sowohl als Investor als auch als Partner. Anfang Oktober war eine derartige Zusammenarbeit vereinbart worden.
28.11.2016 07:24

Ziel sei es, 140 Millionen Landwirte in die digitale Wirtschaft zu führen, basierend auf der Technologie-Plattform von Wisekey, hatte es damals bereits geheissen. Die Technologie soll den Bauern etwa erlauben, die Bewegung eines Düngersacks von der Fabrik bis vor die eigene Haustür zu verfolgen. Die digitale Identifizierung von Personen und Objekten solle auf über 200 Vertriebskanälen ermöglicht werden.

Das erste Projekt mit Indian Potash Limited sei bereits in der Entwicklung, wobei 2017 Chips oder eine Verschlüsselung (Asymmetric Keys) zur Identifizierung einer grossen Anzahl von Produkten eingesetzt werden sollen. Daraus resultierten konsolidierte Umsätze für Wisekey in Höhe einer vertraglichen Mindestverpflichtung von 20 Mio CHF, heisst es. Man erwarte einen deutlich höheren wiederkehrenden Umsatz- und Ergebnisbeitrag 2017 und darüber hinaus.

ys/cp

(AWP)