Xiaomi kündigt Smartphone-Verkauf in den USA an

NEW YORK (awp international) - Der chinesische Smartphone-Anbieter Xiaomi will demnächst in den hart umkämpften US-Markt vorstossen. Das werde "in nächster Zukunft" passieren, sagte der für internationale Expansion zuständige Manager Hugo Barra am Montag im Fernsehsender Bloomberg TV. Einen konkreten Termin nannte er nicht. Xiaomi habe sich vor einem US-Start auf das Geschäft in China sowie in Ländern wie Indien und Indonesien fokussieren wollen. In den USA sind Apple mit seinem iPhone sowie der weltweite Smartphone-Marktführer Samsung besonders stark.
22.08.2016 16:08

Xiaomi, gegründet 2010, wurde in China zum Senkrechtstarter mit dem Geschäftsmodell, technisch hochgerüstete Smartphones günstig über das Internet zu verkaufen. Zuletzt wurde die Firma aber im Heimatmarkt von Konkurrenten wie Vivo und Oppo überholt. In den USA wolle Xiaomi ebenfalls auf den Vertrieb mit Hilfe sozialer Medien setzen, sagte der frühere Google -Manager Barra. Die Firma plane nicht, mehr Geld bei Investoren für künftiges Wachstum zu heben, fügte er hinzu./so/DP/mis

(AWP)