Yamaha ruft fast 1500 Motorräder zurück

Der Motorradhersteller Yamaha ruft wegen möglicher Sicherheitsprobleme etwa 1485 Fahrzeuge zurück. An den Modellen Yamaha YZF-R3 und MT-03 Typ RH07 könnten zwei sicherheitsrelevante Probleme auftreten, teilte das Unternehmen am Freitag in Neuss mit. Diese seien ein möglicher Ausfall der Elektrik sowie ein möglicher Kraftstoffverlust. Die betroffenen Modelle sind nach Angaben einer Sprecherin seit etwa zwei Jahren auf dem Markt. Die Halter sollten sich laut Yamaha an die Händler wenden. Die erforderliche Montage sei für die Kunden kostenlos./uho/DP/jha
17.02.2017 14:12

(AWP)