Zahl der offenen Stellen in der Schweiz sinkt im dritten Quartal

In der Schweiz ist die Zahl der offenen Stellen im dritten Quartal 2019 gegenüber dem Vorquartal gesunken. Das zeigt der von der x28 AG am Dienstag publizierte sogenannte "Jobradar".
01.10.2019 18:40

Die Zahl der auf den Websites von Unternehmen und Personaldienstleistern ausgeschriebenen Stellen lag noch bei 189'749. Im Vorquartal waren noch 198'097 Vakanzen auf Websites von Unternehmen Personaldienstleistern ausgeschrieben.

Von den aktuellen Vakanzen sei rund 11 Prozent an Führungskräfte adressiert, schreibt x28 im Bericht weiter. Und rund 57 Prozent aller Stellen seien von Personaldienstleistern ausgeschrieben worden.

Die grösste Anzahl an Vakanzen ist mit rund 21'157 erneut im Kanton Bern auszumachen. An zweiter Stelle folgt mit 20'564 der Kanton Zürich und dann der Kanton Aargau mit 12'796 ausgeschriebenen Stellen.

Gemäss eigenen Angaben ermittelt die x28 AG ihre Daten, indem sie via Webspider alle relevanten Websites nach offenen Stellen mehrfach täglich absucht. Jeweils am 15. des Quartalsmitte-Monats (also 15. Februar, 15. Mai, 15. August bzw. 15. November) würden alle ermittelten Stellenanzeigen analysiert und ausgewertet.

kw/pre

(AWP)