Zahlungsabwickler Vantiv will Worldpay für 7,7 Milliarden Pfund schlucken

In der Finanzbranche kommt es zu einem milliardenschweren Zusammenschluss. Der britische Zahlungsabwickler Worldpay hat sich mit seinem US-Konkurrenten Vantiv auf eine Übernahme verständigt, wie die Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Der Preis liege bei 7,7 Milliarden britische Pfund (umgerechnet rund 8,8 Milliarden Euro). Dabei biete Vantiv 3,85 Pfund je Aktie in bar und Aktien. Darin enthalten ist eine Dividende von fünf Pence je Aktie.
05.07.2017 14:15

Erst am Vortag hatte Worldpay offen gelegt, dass Vantiv sowie die US-Bank JP Morgan Chase mit Übernahmeabsichten an das Unternehmen herangetreten seien. Der von Vantiv nun gebotene Preis entspreche einer Prämie von 21 Prozent auf den Schlusskurs vom 30. Juni, bevor die Übernahmespekulationen hochkamen, erklärten die Unternehmen. Sie erhoffen sich von dem Zusammenschluss erhebliche Synergien sowie zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten./nas/stb

(AWP)