BAK senkt BIP-Prognosen für 2017 und 2018

BAK Basel hat ihre BIP-Prognosen für die Schweiz für die kommenden beiden Jahre gesenkt. Neu rechnet das Prognoseinstitut für 2017 mit einem BIP-Wachstum von 1,6% nach zuvor 2,0% und für 2018 mit 1,8% nach zuvor ebenfalls 2,0%.
09.03.2017 10:00

Damit blieben die grundlegenden Einschätzungen der BAK-Ökonomen einer kräftig verlaufenden konjunkturellen Erholung erhalten, betonen diese am Donnerstag in einer Mitteilung. Dass die Wachstumserwartungen dennoch tiefer ausfallen als vor drei Monaten, hänge neben dem schwachen Jahresende 2016 insbesondere mit der Ablehnung der Unternehmenssteuerreform III zusammen.

Denn die Unklarheit über das zukünftige Steuerregime werde sich kurzfristig vor allem bei den Investitionen negativ bemerkbar machen. BAK Basel geht aber davon aus, dass noch im Jahresverlauf 2017 Klarheit über eine alternative Umsetzung geschaffen wird und damit die notwendigen Weichen für einen weiter attraktiven Wirtschaftsstandort gestellt werden, heisst es weiter.

ra/gab

(AWP)