BAK sieht mehr Patentanmeldungen in Zukunftstechnologien in allen Grossregionen

Zürich (awp) - In der Schweiz wird vermehrt in Zukunftstechnologien investiert. Alle Schweizer Grossregionen hätten bei der Qualität der Patentanmeldungen in den Zukunftstechnologien hervorragend abgeschnitten, so das am Donnerstag anlässlich der Herbstprognose-Tagung publizierte Fazit des BAK Basel.
20.10.2016 11:00

Die Anzahl der Patentanmeldungen für die 40 bedeutendsten Zukunftstechnologien wie Robotics, Internet of Things, Artificial Intelligence, Fintech oder Biomechanik steige in allen Grossregionen rasant an, schreibt BAK. Damit steige auch die Bedeutung der Technologien von Morgen innerhalb aller Patentanmeldungen kontinuierlich. Im Durchschnitt habe sich die Wissensbasis zu den Zukunftstechnologien in den vergangenen neun Jahren fast verdreifacht. In der grössten Schweizer Forschungsregion Zürich/Aargau liege der Anteil der Patentanmeldungen im Bereich Zukunftstechnologien bereits bei über 25%, was gleichzeitig der Spitzenwert in der Schweiz sei.

Die Patente im Bereich der Zukunftstechnologien wiesen in allen Grossregionen eine sehr hohe Qualität auf. Besonders gute Noten erhalten die Patentportfolios der Regionen Basel, Südschweiz und Bassin Lémanique: In diesen Regionen erreicht beinahe jedes zweite der zahlreichen Patente in den Zukunftstechnologien das Prädikat Weltklasse.

Trotz der guten Gesamtbewertung liessen sich indes in den regionalen Patentportfolios auch bedeutende Lücken in einzelnen erfolgsversprechenden Technologien ausmachen, heisst es weiter.

cf/rw

(AWP)