Bank of England tastet Zinsen nicht an

Die britische Notenbank hat ihre niedrigen Zinsen nicht angetastet. Der Leitzins bleibt weiterhin auf dem historischen Tief von 0,25 Prozent, wie die Bank of England am Donnerstag in London mitteilte. Die Entscheidung war von Volkswirten erwartet worden.
15.06.2017 13:05

Auf dieses Niveau hatte sie ihn kurz nach dem Brexit-Votum vom vergangenem Sommer reduziert. Ausschlaggebend waren Wachstumsrisiken, die zunächst nicht eingetreten sind. Allerdings hat zuletzt das Wachstum an Fahrt verloren, während die Inflationsrate auf den höchsten Stand seit fast vier Jahren gestiegen ist. Für Verunsicherung hat zudem der Ausgang der jüngsten Parlamentswahlen gesorgt.

Auch das Volumen der Wertpapierkäufe zur Konjunkturstützung wurde mit 435 Milliarden Pfund unverändert belassen./jsl/jha/

(AWP)