Baupreisindex des BFS sinkt im Oktober 2016 gegenüber April um 0,5%

Neuenburg (awp) - Der Baupreisindex in der Schweiz ist im Oktober gegenüber April diesen Jahres um 0,5% gesunken. Dabei gingen Preise im Hochbau um 0,6% zurück, während sie im Tiefbau um 0,2% zulegten. Innert Jahresfrist sind die Preise um 1,0% gefallen (Hochbau: -1,2%, Tiefbau: +0,1%).
22.12.2016 09:45

Im Hochbau ist der Rückgang gegenüber April 2016 eine Folge der Preissenkung im Segment "Rohbau 2", wozu unter anderem Fenster, Aussentüren, Bedachungen und Dichtungen gehören, sowie bei den Sanitäranlagen, wie das Bundesamt für Statistik am Donnerstag mitteilt. Der "Rohbau 1" (Maurer- und Stahlbetonarbeiten, Stahl- und Holzkonstruktionen) wurde hingegen teurer.

Bei der regionalen Entwicklung verzeichneten alle Grossregionen ausser Zürich einen Preisrückgang. In der Ostschweiz wurde mit -1,3% die grösste Abnahme verzeichnet.

Der Anstieg des Preisindexes im Tiefbau ist auf eine Preiserhöhung bei fast allen Arbeiten zurückzuführen. Die Honorare der Bauingenieurinnen und -ingenieure sind hingegen gesunken.

Am stärksten war der Preisrückgang im Tiefbau in der Genferseeregion und im Tessin (je -1,4%), während die Ostschweiz am deutlichsten zulegte (+2,8%).

cp/ys

(AWP)