Brexit: Drastische Verluste beim Pfund zum US-Dollar und zum Franken

LONDON (awp international) - Ausverkauf beim britischen Pfund: Der immer näher rückende Brexit drückt die britische Währung auf breiter Front deutlich ins Minus. Am frühen Freitagmorgen fiel das Pfund erstmals seit 1985 unter die Marke von 1,35 US-Dollar. In den ersten Handelsstunden des Tages hatte die Währung wegen der Hoffnung auf einen Verbleib in der Europäischen Union zeitweise noch etwas mehr als 1,50 Dollar gekostet. Aktuell deutet jedoch vieles auf einen Sieg des Brexit-Lagers hin. Nach 253 von 382 ausgezählten Wahlbezirken stimmen rund 51 Prozent der Wähler für einen Austritt Grossbritanniens.
24.06.2016 05:13

Im Vergleich zum Franken verlor das Pfund noch mehr und notierte zuletzt bei 1,31 CHF nach 1,44 zum Beginn der Stimmenauszählung.

/zb/stk/uh

(AWP)