Brexit-Sorge treibt Goldpreis - höchster Stand seit Anfang Mai

FRANKFURT (awp international) - Die Sorge vor einem EU-Austritt Grossbritanniens (Brexit) hat dem Goldpreis am Montag weiter Auftrieb gegeben. Am Morgen erreichte der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) mit 1283,07 US-Dollar den höchsten Stand seit Anfang Mai. In den vergangenen zwei Wochen ist der Goldpreis damit um etwa 70 Dollar je Feinunze gestiegen.
13.06.2016 09:26

Die Sorge vor den Folgen eines Brexit treibt die Anleger in Anlageformen, die als sicher gelten. Nach Einschätzung des Analysten David Lennox vom australischen Handelshaus Fat Prophets deutet derzeit einiges darauf hin, dass der Goldpreis die Rally der vergangenen Handelstage fortsetzen und über 1300 Dollar steigen könnte.

Ausserdem spielt die Geldpolitik in den USA eine Rolle beim aktuellen Anstieg des Goldpreises. Mittlerweile rechnet der Markt nicht mehr mit einer baldigen Zinserhöhung durch die US-Notenbank Fed. Nach enttäuschenden Daten vom amerikanischen Arbeitsmarkt und wegen der Volksabstimmung in Grossbritannien wird die Wahrscheinlichkeit für einen Zinsschritt der Fed auf der nächsten Zinssitzung am Mittwoch auf Null eingeschätzt./jkr/jsl/stb

(AWP)