Britische Wirtschaft verliert an Fahrt

Die Wirtschaft Grossbritanniens hat zu Beginn des Jahres an Schwung verloren. Im ersten Quartal sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich zum Vorquartal um 0,2 Prozent gewachsen, teilte das nationale Statistikamt ONS am Freitag nach endgültigen Daten mit. Damit wurde eine vorangegangene Schätzung wie von Experten erwartet bestätigt.
30.06.2017 11:00

Der Aussenhandel lastete auf der Wirtschaftsentwicklung. Ausserdem trug der private Konsum weniger zum Wachstum bei als zuletzt. Der Rückgang der wirtschaftlichen Dynamik zu Jahresbeginn ist erheblich. Im vierten Quartal 2016 hatte die Wirtschaftsleistung noch um 0,7 Prozent zum Vorquartal zugelegt./tos/bgf/stb

(AWP)