China: 'Caixin'-Dienstleistungsindex steigt auf höchsten Stand seit 17 Monaten

PEKING (awp international) - In China hat sich die positive Entwicklung im Dienstleistungsgewerbe auch im Dezember unverändert fortgesetzt. Der vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" am Donnerstag veröffentlichte Einkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe stieg im Dezember auf 53,4 (November: 53,1) Punkte und damit auf den höchsten Stand seit 17 Monaten. Zuvor waren bereits der staatliche Einkaufsmanagerindex für diesen Sektor sowie die beiden Indikatoren für Industrieunternehmen veröffentlicht worden.
05.01.2017 07:00

Die Stimmung bei den Dienstleistern hat sich der staatlichen Erhebung zufolge im letzten Monat des abgelaufenen Jahres auf hohem Niveau leicht eingetrübt und zwar von 54,7 auf 54,5 Zähler. Dies hatte die nationale Statistikbehörde bereits am Sonntag mitgeteilt.

Der offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) für den Industriebereich, der stärker Staatsbetriebe reflektiert, trübte sich ebenso leicht ein von 51,7 im Vormonat auf 51,4 Punkte. Der Index des Wirtschaftsmagazins "Caixin", der stärker kleinere und private Firmen erfasst, überraschte dagegen am Dienstag mit 51,9 Zählern (November 50,9). Mit dem Anstieg im Dezember kletterte dieser Indikator auf den höchsten Wert seit Januar 2013.

Über der kritischen Grenze von 50 Punkten ist von einer Expansion der Tätigkeit auszugehen, darunter von einer Kontraktion. Da China mitten im Wandel von einer verlängerten Werkbank der Welt hin zu einer stärker auf Dienstleistungen gestützten Wirtschaft steckt, rückt das Dienstleistungsgewerbe mehr in den Fokus./stk/fbr

(AWP)