China: Verbraucherpreis-Anstieg bleibt auf niedrigem Niveau

In China bleibt die Inflation weiter schwach. Die Verbraucherpreise seien im Juli im Vergleich zum Vorjahr um 1,4 Prozent gestiegen. Damit ging die Teuerung im Vergleich zum Juni leicht zurück, wie das nationale Statistikamt am Mittwoch in Peking mitteilte. Der Wert fiel zudem etwas schwächer aus als von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Experten erwartet hatten. Diese rechneten mit einem Anstieg von 1,5 Prozent und damit auf dem Juni-Niveau.
09.08.2017 07:18

Die Teuerung in China bleibt somit auf einem niedrigem Niveau. Der moderate Anstieg der Verbraucherpreise ist ein Indiz für die weiter eher schwache Nachfrage der Konsumenten und gibt der chinesischen Notenbank Spielraum, die Konjunktur im Land mit ihrer lockeren Geldpolitik weiter zu unterstützen./zb/jkr/fbr

(AWP)