China: Verbraucherpreise ziehen an - Erzeugerpreise geben etwas nach

In China hat die Preisentwicklung im August keine grossen Überraschungen geliefert. Die Verbraucherpreise legten um 2,8 Prozent im Jahresvergleich zu. Die Erzeugerpreise seien hingegen um 0,8 Prozent im Jahresvergleich gesunken, wie das Statistikamt am Dienstag in Peking mitteilte.
10.09.2019 06:56

Analysten hatten im Schnitt bei den Verbraucherpreisen mit einem etwas geringeren Anstieg von 2,7 Prozent gerechnet und bei den Erzeugerpreisen einen Rückgang um 0,9 Prozent erwartet. Im Juli waren die Erzeugerpreise noch etwas moderater um 0,3 Prozent im Jahresvergleich gesunken. Bei den Verbraucherpreisen blieb der Anstieg dagegen gleich. Im Juli war ebenfalls ein Plus von 2,8 Prozent im Jahresvergleich gemeldet worden./jha/stk

(AWP)