Chinas Industriestimmung erreicht besten Wert seit fast vier Jahren

(Ausführliche Fassung)
03.01.2017 11:46

PEKING (awp international) - Die Stimmung in Chinas Industrie hat sich im Dezember überraschend deutlich aufgehellt und den besten Wert seit fast vier Jahren erreicht. Der gemeinsam vom britischen Forschungsunternehmen IHS Markit und vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" ermittelte Stimmungsindikator legte nach Angaben vom Dienstag auf 51,9 Punkte zu. Von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Experten hatten im Schnitt nur 50,9 Zähler erwartet, was dem November-Wert entsprochen hätte. Mit dem Anstieg im Dezember kletterte der Indikator auf den höchsten Wert seit Januar 2013.

Werte über 50 deuten auf eine gute Geschäftsentwicklung und Wachstum im Industriesektor hin, während ein Indexstand darunter rückläufige Absätze signalisiert. Die Umfrage von "Caixin" fokussiert sich auf kleinere und mittelgrosse private Industrieunternehmen in China.

GUTE BEWERTUNG DER AUFTRAGSEINGÄNGE

"Die Lage im verarbeitenden Gewerbe in China hat sich im Dezember weiter verbessert", kommentierte Caixin-Volkswirt Zhengsheng Zhong. Wichtige Unterindizes stimmen ausserdem optimistisch für die weitere konjunkturelle Entwicklung. So habe die Umfrage auch mehrjährige Höchststände bei der Bewertung der Auftragseingänge ergeben, sagte Zhengsheng Zhong weiter.

"Mit Blick auf die Daten muss ganz klar von einer positiven Überraschung zum Jahreswechsel gesprochen werden", sagte Experte Frederik Kunze von der NordLB. Die guten Stimmungsdaten für Dezember erklärte er mit einer gestiegenen Nachfrage im Inland.

EXPERTE: VERSÖHNLICHER JAHRESABSCHLUSS FÜR CHINAS PRODUZIERENDE UNTERNEHMEN

Der von staatlicher Seite erhobene offizielle Einkaufsmanagerindex (PMI) für das verarbeitende Gewerbe, der bereits am Sonntag veröffentlicht worden war, hatte dagegen eine leichte Eintrübung gezeigt. Der entsprechende Einkaufsmanagerindex war von 51,7 Punkten im November auf 51,4 Zähler gesunken.

Allerdings liegt der offizielle Einkaufsmanagerindex, der die Stimmung in den grossen Betrieben des Landes abbildet, trotz des jüngsten Dämpfers weiter im Expansionsbereich. Auch mit Blick auf die offiziellen Daten kann "von einem mehr als auskömmlichen Jahresende gesprochen werden", sagte Experte Kunze. Ausserdem ergebe sich "ein versöhnlicher Jahresabschluss für Chinas produzierende Unternehmen".

KURSGEWINNE AN ASIENS BÖRSEN

Die positiven Stimmungsindikatoren aus der chinesischen Industrie haben den asiatischen Aktienmärkten teils deutliche Gewinne beschert. Nach der feiertagsbedingten Pause zu Wochenbeginn legten die Börsen in Hongkong, Shanghai, Shenzhen und Sydney am Dienstag zu. Lediglich in Tokio wurde weiterhin nicht gehandelt; dort öffnet die Börse erst am Mittwoch wieder./jkr/jsl /fbr

(AWP)