Chinesischer Yuan auf niedrigstem Stand seit 2011

SHANGHAI (awp international) - Der Kurs des chinesischen Yuan ist am Mittwoch auf den niedrigsten Stand seit fünf Jahren gefallen. Händler erklärten die Kursverluste mit der Entscheidung des US-amerikanischen Finanzdienstleisters MSCI, chinesische Festland-Aktien nicht in einen am Markt stark beachteten Index aufzunehmen. Am frühen Morgen wurde an der Börse in Shanghai für einen US-Dollar in der Spitze 6,6047 Yuan gezahlt, soviel wie zuletzt im Januar 2011.
15.06.2016 08:15

MSCI begründete die Entscheidung unter anderem damit, dass die Regierung in Peking den Zugang zum Aktienmarkt verbessern müsse. Der Finanzdienstleister kündigte ausserdem an, die Aufnahme von chinesischen Festland-Aktien im kommenden Jahr noch einmal zu prüfen.

Neben der MSCI-Entscheidung lasten aber noch weitere Faktoren auf dem Kurs des Yuan. Hierzu zählt die jüngste allgemeine Dollar-Stärke wegen der Sorge der Anleger vor einem drohenden Austritts Grossbritanniens aus der EU./jkr/das

(AWP)