Detailhändler im Euroraum setzen etwas weniger um

Die Detailhändler im Euroraum haben im Juli etwas weniger umgesetzt als im Vormonat. Die Erlöse seien auf Monatssicht um 0,2 Prozent gefallen, teilte das Statistikamt Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Analysten hatten im Mittel einen Rückgang um 0,1 Prozent erwartet. Das Minus folgt auf einen Anstieg um 0,3 Prozent im Vormonat. Auf Jahressicht lagen die Umsätze im Juli 1,1 Prozent höher.
05.09.2018 11:00

Schwächer entwickelte sich das Geschäft mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren. Hier fielen die Umsätze im Monatsvergleich um 0,6 Prozent. Die Tankstellenumsätze, unter anderem mit Benzin, fielen um 0,7 Prozent. Dagegen erhöhten sich die Erlöse mit Nicht-Nahrungsmitteln um 0,4 Prozent, besonders deutlich im Bereich Bekleidung./bgf/tos/fba

(AWP)