Deutsche Einfuhrpreise fallen weniger stark

WIESBADEN (awp international) - Die Preise von nach Deutschland eingeführten Gütern sind im Mai etwas weniger stark gefallen. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, lagen die Einfuhrpreise 5,5 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Im April waren sie noch um 6,6 Prozent gefallen. Bankvolkswirte hatten aktuell eine Rate von minus 5,8 Prozent erwartet.
28.06.2016 08:02

Im Monatsvergleich stiegen die Preise für importierte Waren im Mai um 0,9 Prozent. Das war mehr als Bankvolkswirte mit plus 0,6 Prozent erwartet hatten. Gedämpft wird die Preisentwicklung nach wie vor von im Jahresvergleich fallenden Energie- und Rohstoffpreisen./bgf/fbr

(AWP)