Deutsche Wirtschaft verliert an Schwung

WIESBADEN (awp international) - Die deutsche Wirtschaft ist im dritten Quartal etwas stärker abgebremst worden als erwartet. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Juli bis September um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Bankanalysten hatten im Mittel einen Zuwachs von 0,3 Prozent erwartet. Im zweiten Quartal hatte das Wachstum 0,4 Prozent betragen, im ersten Quartal waren es 0,7 Prozent gewesen.
15.11.2016 08:04

Gestützt wurde das gesamtwirtschaftliche Wachstum nach Angaben der Statistiker vor allem durch den Konsum der privaten Haushalte und des Staates. Die Ausrüstungsinvestitionen etwa in Maschinen seien gesunken, die Bauinvestitionen dagegen gestiegen. Der Aussenhandel bremste das Wachstum, weil die Exporte zurückgingen und die Importe leicht zulegten. Im Vergleich zum Vorjahresquartal betrug das Gesamtwachstum im Sommer um 1,5 Prozent./bgf/fbr

(AWP)