Deutscher Einzelhandel erneut mit Umsatzrückgang

Der deutsche Einzelhandel hat im Juli einen erneuten Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Gegenüber dem Vormonat fielen die Erlöse preisbereinigt (real) 0,9 Prozent niedriger aus, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Es ist der zweite Rücksetzer in Folge. Analysten hatten dagegen im Schnitt mit einem Anstieg um 0,5 Prozent gerechnet. Gegenüber dem Vorjahresmonat stiegen die Umsätze um 4,2 Prozent.
02.09.2020 08:28

Verglichen mit Februar, also vor der Corona-Pandemie, lagen die Gesamterlöse der Einzelhändler 0,9 Prozent höher. Im März und April waren die Umsätze deutlich gefallen, im Mai dagegen stark gestiegen. Innerhalb der Branche fielen die Auswirkungen der Krise sehr unterschiedlich aus. Bis zuletzt hat vor allem der Online-Handel stark zugelegt./bgf/mis

(AWP)