Deutschland: Exporte gehen überraschend zurück

WIESBADEN (awp international) - Die deutschen Ausfuhren haben im Mai überraschend einen Dämpfer erhalten. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte, exportieren deutsche Unternehmen 1,8 Prozent weniger als Vormonat. Bankvolkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg um 0,4 Prozent gerechnet. Die Einfuhren nach Deutschland stiegen im Monatsvergleich um 0,1 Prozent. Hier hatten Ökonomen einen Zuwachs um 0,7 Prozent erwartet.
08.07.2016 08:00

Im Vergleich zum Mai 2015 stiegen die Exporte laut Bundesamt um 1,6 Prozent, während die Importe um 0,1 Prozent niedriger ausfielen. Die Handelsbilanz für Mai wies einen Überschuss von 21,0 Milliarden Euro aus. Volkswirte hatten ein stärkeres Plus von 23,5 Milliarden Euro erwartet./jkr/fbr

(AWP)