Deutschland: Produzentenpreise steigen wie erwartet

In Deutschland gibt es neue Hinweise auf eine Rückkehr der Inflation: Ende 2016 sind die Erzeugerpreise spürbar gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte, lagen die Erzeugerpreise im Dezember um 1,0 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Dies ist die stärkste Teuerung seit Januar 2013. Volkswirte hatten mit dem Anstieg gerechnet.
20.01.2017 08:00

Im Monatsvergleich stiegen die Erzeugerpreise im Dezember um 0,4 Prozent. Auch dies war von Volkswirten erwartet worden.

Ein wichtiger Grund für die stärker steigenden Erzeugerpreise ist eine Abschwächung eines Bremseffekts durch die Energiepreise. Diese sind im Dezember im Jahresvergleich um 0,2 Prozent gestiegen und im Monatsvergleich um 0,5 Prozent. Ohne Energie wären die Erzeugerpreise im Dezember zum Vorjahresmonat um 1,2 Prozent gestiegen.

Für das Gesamtjahr 2016 meldete das Bundesamt einen Rückgang der Erzeugerpreise im Jahresvergleich um 1,7 Prozent./jkr/stb

(AWP)