Deutschland-Tourismus geht etwas zurück

WIESBADEN (awp international) - Nach zuletzt starken Zuwächsen hat es beim Deutschland-Tourismus einen kleinen Rückgang gegeben: Im August sank die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland verglichen mit dem Vorjahresmonat um 1 Prozent auf 53,6 Millionen. Dies teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden auf Basis vorläufiger Daten mit. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland fiel um 2 Prozent auf 9,6 Millionen, jene von Besuchern aus dem Inland um ein Prozent.
10.10.2016 10:02

Im Juli sowie im gesamten ersten Halbjahr hatte es noch einen Zuwachs von drei Prozent im Vergleich mit den Zahlen von 2015 gegeben. Ein leichter Rückgang wurde indes auch im Juni verzeichnet. Unklar ist, wie sich die Attentate von Würzburg und Ansbach im Juli auf den Deutschland-Tourismus auswirken. Bei den Berechnungen berücksichtigt werden Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten./als/DP/stb

(AWP)