Deutschland: Umsatz im Einzelhandel sinkt stärker als erwartet

Der deutsche Einzelhandel hat im Juli einen überraschend starken Dämpfer verzeichnet. Die Umsätze sind preis-, kalender- und saisonbereinigt um 1,2 Prozent im Monatsvergleich gesunken, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten hingegen nur einen Rückgang um 0,6 Prozent erwartet. Nominal, also inklusive Preisveränderungen, fielen die Umsätze ebenfalls um 1,2 Prozent.
31.08.2017 08:08

Im Vergleich zum Vorjahresmonat legten die Umsätze im Juli preisbereinigt (real) um 2,7 Prozent zu und in nominaler Rechnung um 4,2 Prozent. Die Geschäfte hatten im Juli 2017 und im Juli des Vorjahres jeweils an 26 Tagen geöffnet./jkr/das

(AWP)