Einfuhrpreise in Deutschland steigen etwas stärker

Die Preise für nach Deutschland importierte Güter sind im August etwas stärker gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts vom Dienstag erhöhten sich die Einfuhrpreise zum Vorjahresmonat um 2,1 Prozent. Im Juli hatte die Rate 1,9 Prozent betragen. Analysten hatten mit der aktuellen Entwicklung gerechnet. Im Monatsvergleich stagnierten die Importpreise.
26.09.2017 08:01

Ausschlaggebend für den etwas stärkeren Preisauftrieb war laut Bundesamt vor allem die Preisentwicklung von Vorleistungsgütern. Derartige Güter machten gut ein Drittel des Preisindex aus und seien um 4,0 Prozent teurer gewesen als im Vorjahr. Energie verteuerte sich mit 9,4 Prozent zwar stärker, fliesst aber nur mit einem Gewicht von 13 Prozent in den Preisindex ein./bgf/jha/

(AWP)