Einzelhändler in Deutschland setzen weniger um

Der deutsche Einzelhandel hat im Juli etwas weniger umgesetzt als im Vormonat. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte, lagen die Erlöse real (preisbereinigt) 0,4 Prozent unter dem Niveau von Juni. Gegenüber dem Vorjahr erhöhten sich die Umsätze um 0,8 Prozent. Beide Ergebnisse fielen etwas ungünstiger aus, als Analysten erwartet hatten.
31.08.2018 08:10

Nominal, also inklusive Preisveränderungen, sanken die Erlöse um 0,9 Prozent zum Vormonat und erhöhten sich um 2,3 Prozent zum Vorjahresmonat. In den ersten sieben Monaten des Jahres setzte der Einzelhandel real 1,4 Prozent und nominal 3,0 Prozent mehr um als ein Jahr zuvor./bgf/jha/

(AWP)