Eurozone: Einzelhandelsumsatz sinkt überraschend

Der Einzelhandel in der Eurozone hat Ende 2016 überraschend einen Dämpfer erhalten. Im Dezember seien die Umsätze der Einzelhändler im Monatsvergleich um 0,3 Prozent gesunken, teilte das Statistikamt Eurostat am Freitag mit. Volkswirte hatte hingegen einen Anstieg um 0,3 Prozent erwartet.
03.02.2017 11:10

Bereits im November waren die Umsätze gesunken. Eurostat revidierte den Rückgang im Monatsvergleich auf 0,6 Prozent, nachdem zuvor nur ein Dämpfer um 0,4 Prozent gemeldet worden war.

Im Jahresvergleich stiegen die Umsätze im Dezember um 1,1 Prozent. Hier war ein Anstieg um 1,8 Prozent erwartet worden.

Für das Gesamtjahr 2016 meldete Eurostat einen Anstieg des Einzelhandelsvolumens im Jahresvergleich um 1,8 Prozent./jkr/bgf/fbr

(AWP)