Eurozone: Erzeugerpreise mit stärkstem Anstieg seit über vier Jahren

LUXEMBURG (awp international) - In der Eurozone sind die Erzeugerpreise im Oktober zum Vormonat überraschend stark gestiegen. Sie seien um 0,8 Prozent geklettert, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Freitag in Luxemburg mit. Dies ist der stärkste Zuwachs seit August 2012. Volkswirte hatten im Schnitt nur mit einem Anstieg um 0,4 Prozent gerechnet. Im Vormonat waren sie um 0,1 Prozent gestiegen.
02.12.2016 11:00

Verantwortlich für den Preisanstieg im Monatsvergleich war eine deutliche Teuerung im Energiesektor. Hier meldete Eurostat im Vergleich zum September einen Preisanstieg um 2,6 Prozent. Zuletzt waren die Ölpreise deutlich gestiegen, was tendenziell für eine steigende Inflation im Euroraum sorgt.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat sanken die Erzeugerpreise im Oktober um 0,4 Prozent. Hier war ein deutlicherer Rückgang um 1,0 Prozent erwartet worden./jkr/fbr

(AWP)