Eurozone-Handelsüberschuss steigt deutlich

Der Handelsüberschuss der Eurozone mit dem Rest der Welt ist im August deutlich gestiegen. Er erhöhte sich gegenüber dem Vormonat saisonbereinigt um 2,8 Milliarden auf 20,3 Milliarden Euro, wie das Statistikamt Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mitteilte. Analysten hatten im Mittel einen Exportüberschuss von 18,0 Milliarden Euro erwartet. Die Ausfuhren der 19 Euroländer stiegen um 0,4 Prozent, während die Einfuhren um 1,2 Prozent zurückgingen.
16.10.2019 11:01

Die 28 Länder der Europäischen Union verbuchten dagegen abermals ein Defizit im Aussenhandel. Demnach übertrafen die Importe die Ausfuhren um 5,5 Milliarden Euro. Es war das zweite Defizit in Folge. Den mit Abstand grössten Exportüberschuss erzielt die EU mit den USA, deren Regierung diesen Umstand seit längerem anprangert und verlangt, dass die EU mehr amerikanische Waren einführt. Den grössten Importüberschuss dagegen weist die EU mit China aus./bgf/jsl/fba

(AWP)