Eurozone: Industriestimmung erreicht besten Wert seit über sechs Jahren

Die Stimmung in den Industriebetrieben des Euroraums hat ihren jüngsten Höhenflug fortgesetzt. Im September sei der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe auf 58,1 Punkte gestiegen, wie das Institut Markit am Montag in einer zweiten Schätzung mitteilte. Damit erreichte das Stimmungsbarometer den höchsten Stand seit über sechseinhalb Jahren.
02.10.2017 10:33

Markit revidierte allerdings die erste Schätzung leicht nach unten. Zunächst hatten die Forscher für September einen Indexstand von 58,2 Punkten gemeldet. Der Markt hatte eine Bestätigung der Erstschätzung erwartet. Nach wie vor steht der Indikator deutlich über der Wachstumsschwelle von 50 Punkte und deutet damit auf einen weiteren Aufschwung in der Industrie der Eurozone hin.

In den zwei grössten Euroländern Deutschland und Frankreich hellte sich die Stimmung auf. In Italien ging es überraschend nicht weiter aufwärts. Hier verharrte der Indexwert auf dem mehrjährigen Hoch vom Vormonat. In Spanien legte der Stimmungsindikator dagegen deutlich stärker als erwartet zu.

"Der Eurozone-Industriesektor hat im September noch einen Gang höher geschaltet. Übertroffen wurde der derzeitige Wert in den letzten 17 Jahren nur ein einziges Mal", kommentierte Markit-Chefökonom Chris Williamson. Laut seiner Einschätzung läuft der Aufschwung in der Eurozone auf einer immer breiteren Basis.

Die Daten im Überblick:

Region/Index    September  Prognose       Vorläufig    Vormonat

EURORAUM
Verarb. Gew.          58,1          58,2             58,2          57,4

DEUTSCHLAND
Verarb. Gew.          60,6          60,6             60,6          59,3

FRANKREICH
Verarb. Gew.          56,1          56,0             56,0          55,8

ITALIEN
Verarb. Gew.          56,3          56,8              ---          56,3

SPANIEN
Verarb. Gew.          54,3          53,0              ---          52,4

(Angaben in Punkten)

/jkr/bgf/oca

(AWP)