Eurozone: Industriestimmung signalisiert nach Corona-Einbruch wieder Wachstum

Die Stimmung in den Industrieunternehmen der Eurozone hat sich im Juli weiter erholt und erstmals seit dem Konjunktureinbruch in der Corona-Krise wieder Wachstum signalisiert. Der vom Marktforschungsinstitut IHS Markit erhobene Einkaufsmanagerindex für die Industrie sei um 4,4 Punkte auf 51,8 Punkte gestiegen, teilte das Institut am Montag nach einer zweiten Schätzung mit. Damit ist der am Markt stark beachtete Stimmungsindikator den dritten Monat in Folge gestiegen, nachdem er im April wegen der Corona-Krise auf ein Rekordtief bei 33,4 Punkte abgestürzt war.
03.08.2020 10:14

Mit der neuen Schätzung wurde der Indexwert für Juli ausserdem nach oben revidiert. Nach einer ersten Erhebung hatte Markit nur einen Anstieg auf 51,1 Punkte gemeldet und Analysten hatten im Schnitt mit einer Bestätigung der ersten Erhebung gerechnet. Mit dem erneuten Anstieg liegt der Indexwert wieder über der sogenannten Expansionsschwelle von 50 Punkten. Werte oberhalb dieser Marke deuten auf Wachstum hin./jkr/jsl/jha/

(AWP)