Eurozone: Solides Wachstum setzt sich fort

Der Euroraum hat sein solides Wachstum in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres fortgesetzt. Nach Angaben des europäischen Statistikamts Eurostat vom Mittwoch wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der 19 Euroländer im ersten Quartal um 0,5 Prozent zum Vorquartal. Die Entwicklung entsprach sowohl den Erwartungen von Bankvolkswirten als auch dem Wachstum im Schlussquartal 2016. Das Tempo konnte also gehalten werden.
03.05.2017 11:11

Im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöhte sich das BIP zu Jahresbeginn um 1,7 Prozent. Auch dies entsprach den Markterwartungen. Detaildaten gab Eurostat nicht bekannt, da es sich um eine erste Schnellschätzung auf Basis noch unvollständiger Daten handelt. Eine erste Schätzung für das Wirtschaftswachstum in Deutschland im ersten Quartal wird das Statistische Bundesamt Mitte Mai veröffentlichen./bgf/jkr/fbr

(AWP)