Eurozone: Unternehmensstimmung sinkt stärker als erwartet

In der Eurozone deutet die Stimmung in den Unternehmen trotz einer überraschend deutlichen Eintrübung weiter auf einen robusten Aufschwung hin. Der Einkaufsmanagerindex sank im Juni um 1,1 Punkte auf 55,7 Punkten, wie das Marktforschungsunternehmen IHS Markit am Freitag mitteilte. Im Vormonat hatte der Indikator noch den höchsten Wert seit sechs Jahren erreicht. Volkswirte hatten für Juni mit einem Rückgang des Stimmungsbarometers gerechnet, aber nur auf 56,6 Punkte.
23.06.2017 10:31

Indexwerte über der Expansionsschwelle von 50 Punkten werden als Hinweis für ein wirtschaftliches Wachstum gedeutet. In den einzelnen Bereichen zeigte sich ein unterschiedliches Bild. Während sich die Stimmung in der Industrie im Juni überraschend aufhellte, ging der Indikator für den Dienstleistungssektor überraschend stark zurück./jkr/jsl/fbr

(AWP)