Eurozone: Verbrauchervertrauen trübt sich stärker als erwartet ein

Das Verbrauchervertrauen in der Eurozone hat sich im September stärker als erwartet eingetrübt. Der entsprechende Indikator sei um 1,0 Punkte auf minus 2,9 Zähler gesunken, teilte die EU-Kommission am Donnerstag in Luxemburg mit. Dies ist der niedrigste Stand seit Mai 2017. Volkswirte hatten im Schnitt mit einem leichten Rückgang auf minus 2,0 Punkte gerechnet./jsl/jkr/men
20.09.2018 16:16

(AWP)