Eurozone verzeichnet Rekordüberschuss in Leistungsbilanz

Die Leistungsbilanz des Euroraums hat im Februar einen Rekordüberschuss ausgewiesen. Nach Zahlen der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Freitag betrug der Überschuss bereinigt 37,9 Milliarden Euro. Damit wurde der bisherige Rekord von April 2016 leicht übertroffen.
21.04.2017 10:42

Die Leistungsbilanz besteht zu einem Grossteil aus dem Handelsverkehr des Euroraums mit Ländern ausserhalb des Währungsunion. Im Februar stieg der Überschuss der Warenexporte über die Importe um 4,0 Milliarden auf 29,5 Milliarden Euro. Auch die Dienstleistungsbilanz wies einen höheren Überschuss aus.

Gegen hohe Handelsüberschüsse spricht sich vor allem die neue US-Regierung unter Präsident Donald Trump aus, weil sie ihr Land dadurch benachteiligt sieht. In der Kritik stehen vor allem Deutschland und China. Die Bundesregierung verwahrt sich gegen Kritik, indem sie darauf hinweist, dass der Aussenhandel Ergebnis wirtschaftlicher Prozesse und nicht politisch gesteuert sei.

/bgf/jkr/fbr

(AWP)